EUROPÄISCHER ARCHITEKTURFOTOGRAFIE-PREIS 2011

Der Europäische Architekturfotografie-Preis 2011 geht an den Berliner Fotografen Nils Clauss.

Der weltweit erste Architekturfotografie-Preis ist mit 6.000 Euro dotiert und wird seit 2005 alle zwei Jahre vom gemeinnützigen Verein architekturbild e.v. ausgeschrieben und vergeben, seit 2008 in Kooperation mit dem Deutschen Architekturmuseum. Die Preisverleihung und Erstausstellung der besten 28 Wettbewerbsbeiträge findet dieses Jahr bereits zum zweiten Mal im DAM statt.

Wie bereits in den vergangenen Jahren interpretierten die teilnehmenden Fotografen auch beim aktuellen Wettbewerb das Thema »Dazwischen | in between« sehr vielschichtig. Unter den Beiträgen von 269 Teilnehmern aus 15 Ländern zeichnete die Jury – Vorsitzende war Christiane Gehner, 1. Vorsitzende des »Palais für aktuelle Kunst«, Glückstadt, und Mitglied der DGPh – die vierteilige Fotografieserie von Nils Clauss mit dem ersten Preis aus. Die Ausstellung war von Mai bis Juni 2011 im DAM zu sehen.

Herausgeber: © Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M., Schaumainkai 43, 24.04.2018