DAM PREIS FÜR ARCHITEKTUR IN DEUTSCHLAND 2010 – Die 23 besten Bauwerke in\aus Deutschland

29. Januar bis 29. Mai 2011, 3.OG
Kostenlose Führungen Sa+So 14 Uhr

Einen profunden Überblick über die aktuelle deutsche Architektur im In- und Ausland bietet das Deutsche Architektur Jahrbuch, das seit 30 Jahren vom Deutschen Architekturmuseum herausgegeben wird. Zum vierten Mal werden alle Bauten, die in das Deutsche Architektur Jahrbuch aufgenommen wurden, auch mit Fotos und Modellen in einer Ausstellung präsentiert.

Im Zentrum steht der diesjährige Gewinner des DAM Preises für Architektur in Deutschland: der Wiederaufbau des Neuen Museums, Museumsinsel Berlin. Der herausragende Bau von David Chipperfield Architects (Berlin) in Zusammenarbeit mit Julian Harrap (London) überzeugte die Jury insbesondere durch seinen sensiblen Umgang mit dem beschädigten historischen Baubestand und das hohe Niveau der zeitgemäßen Gestaltung. Eigens für das Jahrbuch wurde das Museum durch die britische Fotografin Hélène Binet porträtiert.

Architektur in Deutschland:
Nominierte Projekte neben dem Preisträger sind: arge werner wirsing bogevischs buero hofmann ritzer architekten, München: Studentenwohnanlage im Olympischen Dorf, München \\ Behnisch Architekten, Stuttgart: Firmenzentrale Unilever Deutschland, Österreich und Schweiz, Hamburg \\ Brandlhuber+ ERA , Emde, Schneider, Berlin: Galerie- und Ateliergebäude Brunnenstraße 9, Berlin \\ brandt + simon architekten, Berlin: Einfamilienhaus Maximilianstraße, Berlin \\ Florian Fischer, München und Katharina Leuschner, München: Haus Polz, Neukirchen am Inn \\ Florian Nagler Architekten, München: Besuchergebäude der KZ-Gedenkstätte Dachau \\ Goetz Hootz Castorph Architekten und Stadtplaner, München: Stadtvillen im Herderpark, Bad Tölz \\ Herzog & de Meuron, Basel: VitraHaus, Weil am Rhein \\ Hild und K Architekten, München: Louis Hotel, München \\ KARO * architekten, Antje Heuer, Stefan Rettich, Bert Hafermalz, Leipzig: Lesezeichen Salbke, Magdeburg \\ Lederer + Ragnarsdóttir + Oei, Stuttgart: Kloster Hegne Marianum, Allensbach-Hegne \\ Max Dudler, Berlin: Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum | Humboldt-Universität zu Berlin \\ Peter Kulka Architektur, Dresden: Überdachung Kleiner Schlosshof, Residenzschloss Dresden \\ Prof. Christoph Mäckler Architekten, Frankfurt am Main: OpernTurm, Frankfurt am Main \\ ROBERTNEUN ™ BAECKER BUSCHMAN FRIEDRICH, Berlin: Frische Paradies Lindenberg – Prenzlauer Berg, Berlin \\ SPRINGER ARCHITEKTEN, Berlin: Wohnquartier Altenhagener Weg, Hamburg \\ Sunder-Plassmann Architekten, Kappeln: Museum Kunst der Westküste, Alkersum\Föhr \\ SYRA – SCHOYERER ARCHITEKTEN, Mainz/Frankfurt am Main: Hochwasserpumpwerk, Mainz

Deutscher Architektur Export:
LIN Finn Geipel + Giulia Andi, Berlin: Cité du design, Saint-Étienne, Frankreich \\ OBERMEYER Planen + Beraten, München: Culture Wave City und City Balcony, Hangzhou, China \\ PLATOON, Berlin ; Graft Beijing; Baik Jiwon, Seoul: Platoon Kunsthalle Seoul, Südkorea \\ terrain: loenhart&mayr architekten und landschaftsarchitekten, München, Graz: Murturm Aussichtsturm, Gosdorf, Österreich

Herausgeber: © Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M., Schaumainkai 43, 17.12.2018