Brutalismus
PARKHÄUSER DER 1960ER UND 70ER JAHRE WEITERDENKEN – Ideen und Konzepte

30. September bis 6. Oktober 2012  \ Werkstattwoche
7. bis 21. Oktober 2012 \ Ausstellung der Ergebnisse, 1. OG

Eine Veranstaltung der Akademie der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen in Kooperation mit dem DAM und der Unternehmensgruppe NH. Viele Parkhäuser werden heute als Fremdkörper im öffentlichen Raum der Innenstädte wahrgenommen. Fünf prominente Planer aus den Bereichen Architektur, Städtebau, Landschaftsarchitektur und Kunst untersuchen mit ihren Teams am Beispiel des Frankfurter Karstadt-Parkhauses Fragen zu diesem Thema. Dazu gehören alternative Nutzungen, der Umgang mit Schadstoffbelastung und Ideen für Dachflächen und den Luftraum über dem Parkhaus. Ziel ist die Entwicklung neuer Konzepte für die Nachverdichtung und Belebung der Innenstadt.

Die Teilnehmer: Prof. Anne-Julchen Bernhardt, BeL Architekten, Köln; Prof. Johann Eisele, es+ Architekten und Ingenieure, Darmstadt; Folke Köbberling, Künstlerin, Folke Köbberling\Martin Kaltwasser, Berlin; Marc Pouzol und Veronique Faucheur, Landschaftsarchitekten, Atelier Le Balto, Berlin\Le Havre; Christian Veddeler, Architekt, UN Studio, Amsterdam sowie ihre Teams.

Die Werkstattwoche findet vom 30. September bis zum 6. Oktober im 1. OG des DAM statt. Am 1. und 2. Oktober ab 19 Uhr halten die Teilnehmer Werkstattberichte im DAM

Herausgeber: © Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M., Schaumainkai 43, 23.08.2017