SUOMI SEVEN – Junge Architekten aus Finnland

6. September bis 18. Januar 2015
Führungen samstags und sonntags um 14 Uhr

Finnland ist Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2014. Im Rahmen des begleitenden Kulturprogramms veranstaltet das DAM gemeinsam mit dem Museum of Finnish Architecture und dem Architecture Information Centre Finland eine Architekturausstellung: Vorgestellt wird eine neue Generation von vielversprechenden, jungen finnischen Architekten, die in den 1970er und 1980er Jahren geboren sind. Trotz ihres jungen Alters haben diese Architekten bereits ein international beachtetes Portfolio aufgebaut – dies ist für die Zukunft Finnlands als Architekturnation ein bedeutender Faktor. Dank der finnischen Tradition der offenen Architekturwettbewerbe hatten viele junge finnische Architekten bereits in einem frühen Stadium ihrer beruflichen Laufbahn die Möglichkeit, an großen Projekten zu arbeiten. Die Zukunft der finnischen Architektur liegt nun in den Händen einer aufstrebenden Generation von offenen, optimistischen und global vernetzten Gipfelstürmern.

Für die Präsentation im DAM wurden sieben Büros ausgewählt:

  • ALA Architects
  • Anttinen Oiva Architects
  • Avanto Architects
  • Esa Ruskeepää Architects
  • OOPEAA Office for Peripheral Architecture
  • Architects Rudanko + Kankkunen sowie
  • Verstas Architects
Herausgeber: © Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M., Schaumainkai 43, 22.03.2019