INTERNATIONALER HOCHHAUSPREIS 2018

Die diesjährige Jury für den Internationalen Hochhaus Preis hat am 13. April 2018 in der Deka Bank in Frankfurt das erste Mal getagt. Die fünf Finalisten werden dann im September ermittelt und der Gewinner am 1. November 2018 bekanntgegeben.

Das Gruppenfoto der Jury zeigt (von links nach rechts):

– Sean Anderson, Kurator für Architektur und Design, Museum of Modern Art (MoMA), New York
– Knut Stockhusen, Partner, schlaich bergermann partner, Stuttgart
– Horst R. Muth, Leiter Projektmanagement Immobilien, Deka Immobilien GmbH, Frankfurt
– Peter Cachola Schmal, Direktor, Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt
– Jette Cathrin Hopp, Projektleiterin / Leitende Architektin, Snøhetta, Oslo
– Kai-Uwe Bergmann, Partner, BIG, New York / Kopenhagen (Juryvorsitzender)
– Dr. Ina Hartwig, Kulturdezernentin, Frankfurt am Main
– Prof. Ulrike Lauber, Architektin / Geschäftsführerin, lauber zottmann blank architekten, München / Beuth Hochschule für Technik, Berlin
– Thomas Schmengler, Geschäftsführer / Leiter An- und Verkauf, Deka Immobilien GmbH, Frankfurt
 

Die Ausstellung »Best High-Rises 2018/19« ist vom 3. November 2018 bis 3. März 2019 im Deutschen Architekturmuseum (DAM) zu sehen.
 

Herausgeber: © Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M., Schaumainkai 43, 19.07.2018