HEIDELBERG UND SCHWETZINGEN

QUAST REISEN amphitheatrum

Das Deutsche Architekturmuseum bietet in Kooperation mit dem Kulturprojekt amphitheatrum und der Architektenkammer Sachsen verschiedene Architektur- und Kunstreisen an.

Konzept und Durchführung: Dr. Matthias Quast
Kunsthistorisches Institut in Florenz (Max Planck Institut)
Kulturprojekt amphitheatrum Heidelberg | Spoleto

Dr. Matthias Quast ist Kunst- und Architekturhistoriker, hat an den Universitäten von München, Bonn und Paris studiert. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf dem Gebiet der italienischen Architekturgeschichte. Im Rahmen des von ihm 2006 gegründeten Kulturprojekts amphitheatrum führt er Aus- und Fortbildungsveranstaltungen in Italien, Frankreich und Deutschland durch.

Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) können mit der Teilnahme an einer dieser fachbezogenen Exkursionen jeweils 16 Fortbildungspunkte erwerben.

Die nächste Reise:

Angebote des Kulturprojekts amphitheatrum \ Quast Reisen

HEIDELBERG UND SCHWETZINGEN, 13. – 15. Juli 2018

Der einführende Spaziergang dieser Wochenend-Exkursion über den Philosophenweg lässt den weltberühmten „Merian-Blick“ auf die Heidelberger Altstadt nachvollziehen. Das einheitliche spätbarocke Bild der Altstadt ist das Resultat des Wiederaufbaus nach den Zerstörungen des ausgehenden 17. Jhs., während der Zerfall des kurfürstlichen Schlosses und des nie vollendeten Hortus Palatinus schließlich zur Heidelberger Romantik führt. Der im Laufe des 18. Jhs. entstandene Schwetzinger Schlosspark vereint mythische Verklärung und illuministische Auffassung der Welt.

Anmeldungen bitte an: quast@khi.fi.it

Herausgeber: © Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M., Schaumainkai 43, 22.09.2018