Brutalismus
MAKING HEIMAT — »SYMPOSIUM SOCIAL SCALE«

3. März 2017, 9:30–18 Uhr, 30 Euro (inkl. Mittagstisch, Kaffee, Kuchen)

In dem ganztägigen Symposium zum Thema Wohnen und Migration werden Projekte für 50, 100, 500 Personen, sowie internationale Projekte untersucht in Hinsicht auf Skalierbarkeit, Integrationspotential und langfristige Nutzung. Der Titel „Social Scale“ macht deutlich, dass wir uns sowohl mit dem baulichen Maßstab als auch dem sozialen Gefüge des Bestands beschäftigen müssen. Es geht nicht nur um die urbane Dichte, sondern auch um die soziale Durchmischung. Wie viel Integrationspotential haben unterschiedliche Standorte in Großstädten, Kleinstädten, Stadtteilen und auf dem Land? Was sind die baulichen aber auch gesellschaftlichen Voraussetzungen, damit Integration gelingen kann?

Anmeldung unter info@makingheimat.de
Konzept und Organisation: JULIA HINDERINK


Programm

9.15 Uhr – Einlass

9.30 Uhr – Begrüßung
PETER CACHOLA SCHMAL, Direktor, DAM, Frankfurt am Main
JULIA HINDERINK, Architektin, München

10.00 Uhr – Small
MANNHEIM: GEMEINSCHAFTSHAUS SPINELLI FÜR CA. 50 PERSONEN
ANDREAS KRETZER, Architekt, Kaiserslautern

AHMAD MANSOUR, Programmdirektor der European Foundation for Democracy, Brüssel und Buchautor von „Generation Allah“
EROL YILDIZ, Soziologe, Universität Innsbruck
GABRIELE NIEßEN, Stadtbaurätin, Oldenburg

11.15 Uhr – Medium
MÜNCHEN: PROJEKT AM DANTEBAD FÜR CA. 100 PERSONEN
FLORIAN NAGLER Architekt, Florian Nagler Architekten, München

HARALD WELZER Sozialpsychologe, Direktor „FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit“, Berlin
JOCHEN OLTMER Historiker und Migrationsforscher, Universität Osnabrück

12.30 Uhr bis 13.45 Uhr – Mittagessen
mit Shoutoutloud, Frankfurt am Main

14.00 Uhr – Large
BERLIN: PROJEKT FÜR 500 PERSONEN
JAN ROBERT KOWALEWSKI, Geschäftsführer WBM, Berlin

MARK TERKESSIDIS, freier Autor und Migrationsforscher, Berlin
CHRISTINE BLEKS, Geschäftsführerin, Tausche Bildung für Wohnen, Duisburg
AHMAD AL-HARIRI, Physiotherapeut, Tausche Bildung für Wohnen, Duisburg
HEIKE PIASECKI, Niederlassungsleiterin, Bulwiengesa, München

15.15 Uhr – XLarge
INTERNATIONALE PROJEKTE

JUHA KAAKINEN, Geschäftsführer, Y-Foundation, Helsinki
FRANZISKA WOELLERT, Dipl.-Geographin, Berlin
MATIAS ECHANOVE, Stadtplaner, Institute of Urbanology, Mumbai
BIRTE NIENABER, Geographin, Universität Luxemburg

16.30 Uhr – Kaffeepause

17.30 Uhr – Ausblick
DOUG SAUNDERS, Journalist und Autor von „Die neue Völkerwanderung – Arrival City“

Moderation:
JULIA FRITZSCHE Autorin, Bayerischer Rundfunk, München
JULIA VON MENDE Architekturjournalistin \ wissenschaftliche Mitarbeiterin, RWTH Aachen


Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen können mit dem Besuch dieses Symposiums gemäß § 3 der Fortbildungsordnung der AKH 5 Fortbildungspunkte erwerben.
 

Herausgeber: © Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M., Schaumainkai 43, 25.09.2017