Brutalismus
NATIONALE STADTENTWICKLUNGSPOLITIK
Die Region wohnt gemeinsam.
Perspektiven gemeinschaftlicher Wohnprojekte.

Di, 17. November 2015, 9:30–16:00

Insbesondere Ballungsräume erfahren einen starken Nachfragezuwachs – auch für gemischtes und integriertes Wohnen. Wohnmodelle „in getrennten Wohnungen, aber unter einem Dach“ werden immer attraktiver. Die NH ProjektStadt bearbeitet das Thema „Bauen und Wohnen in Gemeinschaft“ gemeinsam mit dem Deutschen Architekturmuseum im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklungspolitik als Pilotprojekt.

Veranstalter und Träger des Pilotprojekts der Nationalen Stadtentwicklungspolitik: Nassauische Heimstätte \ NH ProjektStadt, Deutsches Architekturmuseum
Kooperationspartner: Regionalverband FrankfurtRheinMain, Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen


TAGUNG 

Moderation: Dr. Marcus Gwechenberger, NH ProjektStadt

9.30 Uhr \ Registrierung

10.00 Uhr \ Nationale Stadtentwicklungspolitik: Das Bündnis für bezahlbares Bauen und Wohnen
Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

10.20 Uhr \ Wohnungsbericht Hessen: Wohnungspolitische Ziele der Landesregierung
Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

10.40 Uhr \ Zusammenleben in der Stadt: Potenziale von Baugemeinschaften
Cord Söhlke, Baubürgermeister der Stadt Tübingen

11.15 Uhr \  Kaffeepause

11.45 Uhr \ Podiumsdiskussion: Städte und Quartiere gemeinsam weiterentwickeln
Claus Kaminsky, Oberbürgermeister der Stadt Hanau
Olaf Cunitz, Bürgermeister der Stadt Frankfurt am Main
Dr. Oliver Weigel, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Reiner Nagel, Bundesstiftung Baukultur
Ludger Stüve, Verbandsdirektor Regionalverband FrankfurtRheinMain
Peter Cachola Schmal, Direktor Deutsches Architekturmuseum
Marion Schmitz-Stadtfeld, Nassauische Heimstätte/NH ProjektStadt
Moderation: Rainer Schulze, Frankfurter Allgemeine Zeitung

12.45 Uhr \ Mittagessen

13.45 Uhr \ PechaKucha-Nachmittag: Bauen und Wohnen in Gemeinschaft
Dr. Annette Becker und Dr. Marcus Gwechenberger: Bauen und Wohnen in Gemeinschaft
Birgit Kasper: Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen
Prof. Roland Burgard: Baugenossenschaften in Wien
Heinz Feldmann: Bewohnerschaft Wohnprojekt Wien \ Verein für nachhaltiges Leben
Sacha Zander: Architektur für Baugruppen, Berlin
Adrian Streich: Architektur für Genossenschaften, Zürich
Moderation: Peter Cachola Schmal, Direktor Deutsches Architekturmuseum

14.45 Uhr \ Publikumsdiskussion: Weiterentwicklung gemeinschaftlicher Wohnprojekte

15.30 Uhr \ Ausblick
Peter Cachola Schmal, Direktor Deutsches Architekturmuseum
Marion Schmitz-Stadtfeld, Nassauische Heimstätte \ NH ProjektStadt

15.45 Uhr \ Führungen durch die Ausstellung


Anmeldung bis 2. November an ganimete.imeri@nh-projektstadt.de oder mit Formular in der Einladung.

Herausgeber: © Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M., Schaumainkai 43, 27.03.2017