DIE STADT + DER NEUE MENSCH

VORTRAG \ FÜHRUNG \ GEÖFFNET BIS NEUN
Immer mittwochs, Beginn 19 Uhr, Eintritt 7,50 Euro \ 5 Euro ermäßigt
1\2 Stunde Vortrag, 20 Uhr Ausstellungsrundgang

DIE STADT + DER NEUE MENSCH
Wie Frankfurt modern wurde

Mi, 3. April 2019, 19 Uhr \ DAM Auditorium
Referent: WOLFGANG VOIGT, Architekturhistoriker

Die Architekten des Hochbauamtes Frankfurt zielten mit den Neubausiedlungen des Neuen Frankfurt nicht nur auf eine Linderung der akuten Wohnungsnot. Sie verstanden sich auch als legitime Erzieher zum richtigen Leben in der Moderne. Die Bürger verließen die unhygienische, alte Stadt, um in den lichtdurchfluteten Trabantensiedlungen ein Leben als „Neue Menschen“ zu beginnen. Wolfgang Voigt, Architekturhistoriker und Kurator der Ausstellung „Neuer Mensch, Neue Wohnung“ wird in seinem Vortrag nachzeichnen, wie die Stadt am Main – ausgehend von den Impulsen des Neuen Frankfurt – modern wurde.

 

Herausgeber: © Deutsches Architekturmuseum Frankfurt a.M., Schaumainkai 43, 22.03.2019