In den kommenden Wochen beleuchten gleich zwei Tagungen im DAM das Ausstellen und das Vermitteln von Architektur. Darüber hinaus gibt es aber auch eine Fülle von Abendvorträgen und Möglichkeiten selbst aktiv zu werden!

TAGUNG
Architektur ausstellen

14.+15. November

Die Tagung widmet sich Geschichte, Theorie und Praxis des Ausstellens in der Architektur des 20. und 21. Jahrhundert aus den verschiedenen Perspektiven von Architekten, Künstlern, Architektur- und Kunsthistorikern sowie Kuratoren.

TAGUNG
Architektur ganztags!

21.+22. November
 
Das „weite Feld“ Architektur mit all seinen interdisziplinären Anknüpfungspunkten und seiner Bedeutung für ganztägiges Lernen ist der Fokus dieser Tagung zur fächerübergreifenden Vermittlung von Architektur.

BAUWERKSTATT
Kartenhaus! Gigantisch

Samstag 9. November, 11–15 Uhr

Die größten Kartenhausträume werden für Kinder ab 7 Jahren wahr – rekordverdächtig.

VORTRÄGE
Begleitend zur Ausstellung „Interferenzen“

13. und 27. November, jeweils 19 Uhr

Vorträge zu deutsch-französischen Interferenzen im 19. Jahrhundert und zum Planen und Bauen im heutigen Frankreich vertiefen einzelne Aspekte der „Interferenzen“-Ausstellung.

AUKTION

Samstag, 16. November, 15 Uhr
 
Skizzen, Zeichnungen, Aquarelle, Fotografien und und und, von 46 international renommierten Architekten kommen am 16. November unter den Hammer! Bieten Sie mit!

VERANSTALTUNG
Frankfurt im 19. Jahrhundert – Architektur der neuen Bürgerstadt

Samstag, 16. November, 10–17 Uhr

Gemeinsam mit dem Historischen Museum findet anlässlich der Ausstellung „Die neue Bürgerstadt –Das Frankfurt der Architekten Burnitz“ eine Fortbildung für Lehrer und andere Interessierte statt.

VERANSTALTUNG
Further East, no.1: Über Kulturpaläste, Jarmark Europa und Ufos am Ostufer

Dienstag, 19. November, 19 Uhr
 
„Europa“ ist allgegenwärtig. Aber wie fühlt sich Europa an? Die Veranstaltungsreihe Transeuropa geht auf Entdeckungsreise und erforscht den Lebens-Raum Europa sowie eine junge, europäische Architekturszene.

VERANSTALTUNG
PechaKucha Night 028@Darmstadt

Mittwoch, 27. November, 19 Uhr
 
Einmal mehr findet die Pecha Kucha anlässlich der SICHTEN 17 ihren Weg in die Centralstation in Darmstadt.

WORKSHOP
Experimenteller Modellbau: Klappen – Ecken und Kanten

28. November, 14–17 Uhr

Experimentelle Modelle bauen in entspannter Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee: das bietet der Workshop in der Reihe Architektur + Kaffee

LESUNG UND DISKUSSION
Second Hand Spaces – über das Recyceln von Orten im städtischen Wandel

Donnerstag, 28. November, 19 Uhr
 
Eine Schuhfabrik wird zu einem Atelierhaus, ein alter Güterbahnhof zum Kletterpark, ein Freibad zum Zeltplatz. Zusammen mit dem Publikum wird über Chancen und Grenzen „kreativer Raumnutzungen“ für die Stadtentwicklung diskutiert.

SATOURDAY
Wunderwerke: Wunder dauern etwas länger

30. November, 11–15 Uhr

Zeitgemäße Wunderwerke der Architektur beeindrucken in unterschiedlicher Weise: Es entstehen Häuser – geschwungen wie Landschaften, schnell und dynamisch wie Pfeile, hoch in den Himmel ragend, unter der Erde grabend.

FÜHRUNGEN

Nove Novos – Neun Neue. Emerging Architects from Brazil
samstags und sonntags jeweils 14 Uhr

Interferenzen\Interférences. Architektur – Deutschland\Frankreich 1800-2000
samstags und sonntags jeweils 15 Uhr
Deutsches Architekturmuseum
Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt am Main, Germany
T +49 (0)69.212 388 44, F +49 (0)69.212 363 86
info.dam@stadt-frankfurt.de, www.dam-online.de

Geöffnet
Di, Do — So 11.00 — 18.00
Mi 11.00 — 20.00

Eintrittspreise
Erwachsene: EUR 9,-
Kinder, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte: EUR 4,50
DAM-Jahreskarte: freier Eintritt in alle Ausstellungen
Öffentl. Verkehrsmittel
U1, U2, U3, U8 (Schweizer Platz \ Museumsufer), U4, U5 (Willy-Brandt-Platz),
Museumsuferlinie Bus 46 (Untermainbrücke)